about

Silvia Lorenzgeboren born 1978 in Dresden (Germany/ East), seit since 2003 in Berlin und unterwegs and on the road

Bildhauerin, vor allem im Bereich Luft- und Raumfahrt –
sculptor, specializing in the field of air and space travel

Kontakt contact: silvialorenz@hotmail.com

Mitglied member: BBK Berlin, Land Art Eisenberg

.

Mein Dialog mit dem Raum ist provisorisch; Antrieb ist der Zweifel am Bestehenden und die Suche nach einer erweiterten Perspektive … ein Raustreten und anders Hinschauen. Zentrale Themen sind der Weltraum und die existenzielle Frage nach dem Platz der Menschen in diesem Raum. Unseren Möglichkeiten oder dem Scheitern auf den Baustellen des “Raumschiff Erde”.
Die Form: meist vergängliche Skulpturen aus Materialien, die aus dem täglichen Gebrauch weiterverwendet sind. Fragestellungen und Materialeinsatz stehen bewusst in Widerspruch. Der Vorstellungsraum des Kosmos trifft auf den Abfall des Alltags – als Spur menschlichen Handelns.
Satellitenschwärme treffen auf eine in sich gekehrte Litfasssäule; der stürzende Friedrich Engels landet neben einer goldenen Toilette; Ikarus, Testpiloten in der Zentrifuge und Bärtierchen versuchen als Astronauten zu überleben.

Wie werden wir gelebt haben? Wer werden wir gewesen sein?

My dialogue with space is provisional, my driving force is the doubt about the existing state of things  and the search for a wider perspective – to step outside and look again. Central topics are the outer space and the existential question about the place of human beings in space. Our possibilities or failure on the building sites of “Spaceship Earth”.
The form: often transient sculptures made from materials re-used from everyday usage. The questions and the choice of material built a conscious opposition. The cosmic space of imagination meets the garbage of everyday life – as traces of human behavior.
Satellite swarms meet an introverted Litfass Column; the falling Friedrich Engels lands next to a golden toilet; Icarus, test pilots in the centrifuge and tardigrades try to survive as astronauts.

How will we have lived? Who will we have been?

S.L., 2015

.

Ausbildung und Lehre  Education and Teaching

  • 2010 – Meisterschülerin Bildhauerei/ M.F.A. Sculpture, Berlin-Weissensee Academy of Art Berlin
  • 2010 – Dr. phil./ Ph.D., Contemporary art/ Philosophy, TU Dresden
  • 2009 – Diplom Freie Kunst Diploma Fine Arts/ Sculpture, Kunsthochschule Berlin-Weissensee
  • 2003 – M.A., Kunstgeschichte/Literatur Art history/ Literature, Technische Universität Dresden, University of East Anglia Norwich/ U.K., Universita Cattolica Milan/ Italy
  • 2016-17 – Gastdozentin/ Guest Lecturer, Berlin Art Institute, Berlin
  • 2013-15 Gastprofessorin/ Associate Professor, fachübergreifender Lehrbereich in der Kunsthalle am Hamburger Platz – Weissensee Kunsthochschule Berlin Interdisciplinary Project Space “Kunsthalle” at Weissensee Art Academy
  • 2012-13 Gastdozentin/ Associate Lecturer, Weissensee Kunsthochschule Berlin
  • 2011-12  Lehrauftrag/ Associate Instructor, Weissensee Kunsthochschule Berlin
  • 2011-12  Lehrauftrag/Associate Instructor, TU Dresden, Kunstpädagogik  Art&Pedagogy
  • 2009-10 Wissenschaftliche Mitarbeit/ Assistant Lecturer TU Dresden, Kunstgeschichte  Art History
  • 2005-08 Lehrauftrag/ Associate Instructor,  TU Dresden, Kunst und Gestaltung/ Art and Media design

Preise/Stipendien   Awards/Grants

  • 2013 – Nominierung Ars Viva Preis, Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft nomination
  • 2012 – Atelierförderung BBK Berlin/ studio grant
  • 2012 – Ausstellungsförderung Mart Stam Gesellschaft, Berlin / exhibition grant
  • 2011 – DAAD Reisestipendium Russland/ travel grant, Russia
  • 2011 – Projektförderung / project grant “Zeitreise” Kulturamt Pankow, Berlin
  • 2010 – Nafög: Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin/ one year working grant, City of Berlin
  • 2010 – Nominierung für die Preise der Commerzbank 2010
  • 2010 – Absolventenpreis TU Dresden (PhD Degree Award – Department of Philosophy, TU Dresden)
  • 2009 – Mart-Stam-Preis/ Mart Stam Award
  • 2009 – Projektförderung project grant „RE:RE: ResidenceRevisited“ : Mart-Stam-Gesellschaft, Berlin; Pro Helvetia Switzerland; Ministry of Culture, Ecuador
  • 2006/07 – study grant International Summer Academy of Fine Arts, Salzburg/Austria (classes of Shirin Neshat and Valie Export)
  • 2007 – Reisestipendium Studienstiftung New York, US/ German N. Academic Foundation – travel grant
  • 2005 – Studienstiftung des Deutschen Volkes/ German National Academic Foundation – study grant 
  • 2000 – Erasmus Stipendium, Italien/ European Study Grant, Italy

Ausstellungen/Projekte  Exhibitions and Projects

solo-duo

  • 2018 – no shelter, Galerie Remont, Belgrade/ Serbia (mit Psihoterapija)
  • 2017 – Murmurations, Galerie Deux, Marseille/ France (mit Diana Righini)
  • 2016 – Psihoterapija, SeppMaiers 2raumwohnung e.V., Berlin (mit Jamesdin)
  • 2015 – Splendid Isolation, CIAT e.V., Berlin (mit Katharina Lüdicke)
  • 2012 – Passengers in space, Galerie Art Claims Impulse, Berlin
  • 2011 –  Lunik leaks, Projektraum am Weissen Hirsch- Galerie Grafikladen, Dresden
  • 2011 – Zeitreise: Zwischenbericht, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin (mit Peter Müller)

group shows / projects

  • 2017 – 10 Jahre Prolog – Heft für Zeichnung und Text, Galerie F92, Berlin
  • 2017 – Arme Sammler, Weltecho / Galerie Oscar, Chemnitz
  • 2017 – Land Art Eisenberg, Burgenland, Austria
  • 2017 – Artspring, Berlin Art Institute, Berlin
  • 2017 – House of Tweets, Landesvertretung Saarland, Berlin (Projekt von Volker Sieben)
  • 2017 – Business as Usual (Submit your Invoice), Kreuzberg Pavillon Berlin, (Projekt von Sascha Hundorff und Mario Margani)
  • 2017 – Fahnenversuch, Transform, Wien (Projekt von Catrin Bolt)
  • 2017 – u.A.w.g. (um Ankauf wird gebeten), Majolika, Karlsruhe und Galerie der HBKsaar, Saarbrücken
  • 2016 – Die Bilder der Anderen, Kommunale Galerie Berlin
  • 2016 – Verliebte Künstler: Losing control, Akku/ Künstlerbund Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  • 2016 – Was wird sein – von jetzt an?/ What will be – from now on?, 2. MKH Biennale, Halberstadt (Kurator: Peter Funken)
  • 2016 – 39th Jalovik Art Colony, Jalovik, Serbia (Selektor: Branislav Nikolic)
  • 2016 – Super Auktions Bros: Sommerauktion, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin (Projekt von Benjamin Althammer und Bikash Chatterje)
  • 2016 – Lockere Wolken, Galerie Parterre, Berlin (Kuratoren: Prolog)
  • 2016 – Eirene, Flandernbunker/ Mahnmal Kilian, Kiel (Projekt von Alexander Wagner)
  • 2016 – Waende gut. Alles gut, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin (mit/with  Kristin Albrecht)
  • 2016 – On site in 16 Cities, Bar Babette, Berlin;  Create or Die, Sydney/ Australia
  • 2015 – Rien ne va plus, Süddeutscher Kunstverein, Reusten; Kunsthalle Hamburger Platz, Berlin; Kunsthalle der Sparkassenstiftung Lüneburg (2016) (Kuratoren: Thaddäus Hüppi/ Thomas Nolden)
  • 2015 – On Site in 16 cities, Berlin Collective Exhibition, Chéri, Harlem/ New York
  • 2015 – U_TOPIEN/ Steine und Sterne II, Burg Friedland, Friedland (Kuratoren: Prolog)
  • 2015 –  25 Jahre Künstlerhaus am Acker, Institut für alles Mögliche, Berlin
  • 2015 – ADK (Andere Deutsche Kunst), KS Room, Feldbach/ Austria (Kuratorin: Franziska Helmreich)
  • 2015 – lost in paradise, Kunstverein Tiergarten/ Galerie Nord, Ottopark, Berlin (mit/with Kristin Albrecht) (Kurator: Christian Hamm)
  • 2015 – Leg los, Aktionsausstellung, Schillerpalais, 48h Neukölln Festival, Berlin
  • 2015 – Prolog X4: u-TOPIEN, Pavillon am Milchhof, Berlin
  • 2015 – AUA (auf und ab), Westwerk, Hamburg (Kuratoren: Thaddäus Hüppi, Ralf Schmitt)
  • 2015 – Prolog X3: Splitter, Spuren, Fragmente, Walden Kunstausstellungen, Berlin
  • 2014 – Veciti Student (& Ilegalci), Kulturni Centar Studentski Grad, Belgrad/ Serbia
  • 2014 – Verliebte Künstler & affaire de coeur, Galerie der HBKSaar, Saarbrücken
  • 2014 – Chronik: 30 Jahre JWD, JWD, Berlin (Kurator: Mario Margani)
  • 2014 – Studio Zingster 6, Lange Nacht der Bilder Lichtenberg, Berlin (*)
  • 2014 – MOnuMENTS, tête, Berlin (*)
  • 2014 – UTA (unter tausend), Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
  • 2014 – Novi pogled: savremeni vizuelni umetnici u javnim prostorima Mionice (New Perspectives: contemporary visual artists in public spaces of Mionica), Mionica/ Serbia) (Kuratorin: Ana Krstic)
  • 2014 – Hotel Rix, 48h Neukölln Festival, Richardplatz, Berlin (Projekt von Eva AM Winnersbach/ Cornelia Bördlein)
  • 2014 – Prolog X2: Berlin, Institut für alles Mögliche, Berlin
  • 2014 – Mal wieder Freitag der 13., The idling Gallery, Berlin (Projekt von Ann Schomburg und Minor Alexander)
  • 2014 – Anonyme Zeichner 2014/ based in Berlin, Pavillon am Milchhof, Berlin
  • 2014 – Instant – Invalidenstr., Berlin (Projekt von Katharina Lüdicke)
  • 2014 – Verliebte Seefahrer&Lachende Künstler, Havenmuseum, Rotterdam/ Netherlands
  • 2014 – The Sketchbook Project, Mobile Library, Miami Beach Botanical Garden, U.S.
  • 2013 – Heuriges 013 Wien – Berlin, Kunsthalle M3-Atelierhaus Mengerzeile, Berlin
  • 2013 – UHU (unter hundert), Kunsthalle am Hamburger Platz Berlin (*)
  • 2013 – River-Book-Bridge, 4th Biennale Exhibition of Visual Arts of the Balkan Countries, Visual Cultural Centre Krug, Čačak/ Serbia (Direktor: Božidar Plazinić)
  • 2013 – Preview Berlin, mit Galerie Art Claims Impulse, Berlin
  • 2013 – Verliebte Künstler&Lachende Dritte, Berlin Art Week, Kunsthalle am Hamburger Platz/ Verliebte Künstler, Süddeutscher Kunstverein, Reusten (Kuratoren: Thaddäus Hüppi, Thomas Nolden)
  • 2013 – Hybrid Object: Eastern Promises. Art associations and activities in Eastern Europe, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin (*)
  • 2012 – Jubiläumsausstellung. 10 Jahre Kunstverein Schwerin, Schwerin (Kuratorin: Julia Wirxel)
  • 2012 – 53rd Belgrade October Salon, Belgrade/ Serbia (mit/with Wolfgang Krause) (Kuratoren: Mika Hannula, Branislav Dimitrijević)
  • 2012 – Dazzling and Haunted, Berlin Art Week, Art Claims Impulse, Berlin
  • 2012 – WIN WIN, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
  • 2012 – Über die Milchstraße ins Paradies, 48h Neukölln Festival, Berlin (*)
  • 2012 – Millefeuille, Insitut Francais de Berlin, Berlin (Kuratorin: Diana Righini)
  • 2012 – Supermarket Independent Art Fair, Stockholm/ Sweden (mit MOBA)
  • 2011 – Semper Verde, Frauenmuseum, Bonn
  • 2011 – Zeitreise, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin (*)
  • 2011 – Gegenwartskunst aus Dresden, Projektraum am Weissen Hirsch, Dresden (Kuratorin: Gwendolin Kremer)
  • 2011 – Franzi’s choice – Works on Paper, Musej Premoderne Umetnosti, Spodnij Hotic, Slovenia  (Kuratorin: Franziska Helmreich)
  • 2011 – a.D., Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
  • 2011 – Leistungsschau, Berlin
  • 2011 – Hybrid Object, Musej Premoderne Umetnosti/ Museum of Too Modern Art, Spodnji Hotic, Slovenia (Projekt von Veljko Zejak)
  • 2011 – The Sketchbook Project, Brooklyn Art Library, Brooklyn/NY, U.S.
  • 2011 – Gratis. Wir verschenken Kunstwerke an jeden, der bereit ist, sie auf sich zu nehmen, Aktionsausstellung, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
  • 2010 – 8th International Festival of Experimental Arts, Manege Gallery, St. Petersburg/ Russia
  • 2010 – Überarbeitet/ Mart Stam Preisträger, Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien, Berlin
  • 2010 – Test – Diplom und Meisterschüler 2010, Uferhallen Wedding, Berlin
  • 2009 – Mahn oh Mahn, Emerson Gallery, Berlin
  • 2009 – Zeichnen und Schreiben, Galerie im Turm, Berlin
  • 2009 – RE:RE:Residence Revisited, Studentski Kulturni Centar, Belgrade/ Serbia; Cabaret Voltaire, Zurich/ Switzerland; Grasnaya Gallery, St. Petersburg/ Russia; Galeria Arte Actual, Quito/ Ecuador (*)
  • 2009 – Zwischenfall, Aula, weissensee Kunsthochschule Berlin (Diplom)
  • 2008CAMP Berlin – Hiroshima, Uferhallen Wedding, Berlin
  • 2007 – flat grey, Gallery Fung Sway, Kopenhagen/ Denmark
  • 2007 – E-Lokale, Kunstverein Schwerin
  • 2007 – 20 eventi, Fara Sabina and Goethe-Institut Rome/ Italy
  • 2007 – lokal/dezentral, Galerie Alte Schule Adlershof, Berlin
  • 2006 – urban stories – poetic moments, Görlitz
  • 2006 – Anonyme Zeichner, Galerie Blütenweiss-Raum für Kunst, Berlin
  • 2006 – Schachtelstadt, Projektraum A13, weissensee Kunsthochschule Berlin
  • 2005daheim, house-project, Oderberger Str. 8/ Kastanienallee 15, Berlin (*)
  • 2005 – Tähtisadetikku, Helsinki/ Finland (Projekt von Wolfgang Krause)
  • 2005 – „Lokale“, Friedrichstraße, Schwerin (Projekt von Inge Mahn)
  • 2005 – Elektrische Stadt. Holger Johns Imaginäres Museum, Kraftwerk Mitte, Dresden (mit/with Peter Müller)
  • 2005 – Die  Leere, Oberschule, Kastanienallee 88, Berlin (Projekt von Wolfgang Krause/ Peter Müller)
  • 2005 – 1. Kongress und Archiv, weissensee Kunsthochschule Berlin (*)

(* Co-Initiatorin)

Sammlungen Collections

Staatliches Museum Schwerin/ State Museum of Schwerin, Germany; Kulturni Centar Mionica, / Cultural Center Mionica, Serbien; Skulpturenpark Landart Eisenberg, Österreich;  Privatsammlungen/ Private Collections in Germany, Austria, Russia, Ecuador, Serbia, Netherlands

Publikationen  Publications

  • WAS WIRD SEIN – VON JETZT AN? / WHAT WILL BE – FROM NOW ON?  – II. BIENNALE HALBERSTADT, ed. Monat Kunst Halberstadt e.V./ (Texte: lka Leukefeld/ Peter Funken), Halberstadt 2016
  • PROLOG – HEFT FÜR ZEICHNUNG UND TEXT, Nr. X4/2015: u-TOPIEN, Hrsg. Anton Schwarzbach, ISSN 1867-4917
  • PROLOG – HEFT FÜR ZEICHNUNG UND TEXT, Nr. X3/2015: splitter/reste/fragmente/stücke/spuren, Hrsg. Anton Schwarzbach, ISSN 1867-4917
  • PROLOG – HEFT FÜR ZEICHNUNG UND TEXT, Nr. X2/2014: bErlIN, Hrsg. Anton Schwarzbach, ISSN 1867-4917
  • GOOD LIFE. PHYSICAL NARRATIVES AND SPATIAL IMAGINATIONS/ THE 53RD OCTOBER SALON, SEPTEMBER 22 – NOVEMBER 4, 2012, ed. Branislav Dimitrijevic/ Mika Hannula/ Svebor Midzic, Cultural Centre Belgrade 2012, ISBN 978-86-7996-118-1
  • GOOD LIFE. PHYSICAL NARRATIVES AND SPATIAL IMAGINATIONS. The 53rd October Salon, ed. Branislav Dimitrijevic/ Mika Hannula/ Svebor Midzic, Cultural Centre Belgrade 2012, ISBN 978-86-7996-101-3
  • MILLEFEUILLE, artists book for the exhibition in Institute Francais de Berlin, Berlin 2012
  • LEXIKON KUNSTWISSENSCHAFT: HUNDERT GRUNDBEGRIFFE, ed. Stefan Jordan/Jürgen Müller, Reclam Ditzingen 2012, ISBN 978-3-15-010844-4 (Stichwort: Installation)
  • ZEITREISE. VON DER EINKAUFSQUELLE ZUR KUNSTHALLE, ed. Silvia Lorenz/ Peter Müller, Berlin 2011
  • FRANZI’S CHOICE. PLUS 100 ARTISTS, ed. Franziska Helmreich, Wien 2011
  • LUNIK LEAKS, ed. Projektraum am Weissen Hirsch/ Galerie Grafikladen, Text: Gwendolin Kremer, Dresden 2011 (PDF)
  • VIII FESTIVAL EXPERIMENTAL ART, ed. Larisa Skobkina/ Manege Gallery – Committee of Culture St. Petersburg, St. Petersburg 2010
  • UEBERARBEITET. MART STAM FÖRDERPREIS, ed. Mart Stam Gesellschaft. Förderverein der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Berlin 2010 (PDF)
  • ARCHIVARE, DETEKTIVE, DOPPELGÄNGER. ILYA KABAKOV UND DIE INSZENIERTE AUTOBIOGRAFIE IN DER ZEITGENÖSSISCHEN KUNST, Dissertation, TU Dresden 2010
  • ZOÓN – Das Tiermagazin, No. 1/2010 (mit/with Jamesdin)
  • MAHN OH MAHN, ed. Kunsthochschule Berlin Weißensee/ Emerson Gallery Berlin, Berlin 2009, ISBN 978-3-00-026860-1
  • CAMP BERLIN-HIROSHIMA, Hiroshima Art Project 2009; ISBN 978-4-904167-01-4
  • STADTKUNST/KUNSTSTADT 54, “28: Urban Stories. Poetische Momente” (R. W. Ernst/ W. Krause/ S. Lorenz), Informationsdienst des bbk Berlin, 2007 (PDF)
  • FLAT GREY/ FUNG SWAY, >Space Poetry<  Kopenhagen 2007; ISBN  87-7603-060-1
  • LOKAL-DEZENTRAL, ed. Berndt Wilde; Deutscher Kunstbuchverlag, München/Berlin 2007;
 ISBN 978-3-422-06758-5
  • 20EVENTI, ed. Karin Sander und Alberto Tessore, Berlin 2007
  • LOKALE, ed. Inge Mahn, Berlin 2007; ISBN 3-9805489-5-3, S.72f.
  • DAHEIM. EIN HAUSPROJEKT, ed. Wolfgang Krause; extra verlag Berlin, 2007; 
ISBN 978-3-938370-36-0
  • SCHULSCHLUSS. 2002 – 2005, ed. Wolfgang Krause / Peter Müller; Vice Versa Verlag, Berlin 2006, ISBN 3-932809-56-4, S. 141f; 166f; 199.

Presse press (Auswahl / selection)

  • MHK Biennale Halberstadt___ Kunstforum International, Bd. 241, August 2016, S. 14
  • tardigrade in space ___ Jörg Kühl “Künstler eröffnen Spielplatz für Utopisten”, Märkische Online Zeitung, 23.7.2015
  • Goldene Suite: Luksus ___ Hotelier.tv, “Hotel mal anders. Übernachten im Hotel Rix in Berlin”, 2014 (Video) (0:27-1:58)
  • kafka II ___ Belio Magazin, “Preview Berlin 2013 review”, beliomagazine.com, 25.09.2013
  • passengers in space___ Arte TV (Netzwerk), creative.arte.tv, 6.10.2012
  • in Savamala ___ Birgit Rieger “Fundsachen. Kunst vom Balkan beim 53. Oktobersalon”, TAZ, 4.10.2012
  • in Savamala___ Birgit Rieger “In der Hoffnungskrise. 53. Oktobersalon Belgrad”, ART – Das Kunstmagazin, 18.10.2012
  • in Savamala ___ Goethe Guerilla, Goethe Institute Belgrad, blog.goethe.de, 28.09.2012
  • in Savamala___ CAB (Centar za Arhitekturu Beograd) “53th October Art Salon”, cab.rs, 21.09.2012
  • Säule ___ Sophie Diesselhorst, “SprunginsLeben”, ZITTY, Magazin des Tagesspiegels, 11.07.2012
  • lunik leaks ___ Gesellschaft Freunde der Künste Dresden “Empfehlung”, freundederkuenste.de, 26.04.2011
  • heads ___Vera Girenko, St. Petersburg, “Manege Festival” , 18.08.2010
  • Zeichnung/Collage ___ Ingeborg Ruthe, “Die Linie, das zügellose Wesen”, Berliner Zeitung, 9.6.2009
  • Görlitz: urban stories ___ Kunstforum International, Bd. 183, Dezember 2006-Februar 2007, S. 440
  • Portperformance ___ Kunstforum International, Band 183, 2006, S. 438
  • Berlin: daheim ___ Kunstforum International, Bd. 178, November 2005-Januar 2006, S. 430
  • daheim ___  Der Tagesspiegel, 15.10.2005, S.9, „Die Poesie der Besetzung“

.

Silvia Lorenz Sero 1987

Silvia Lorenz, Sero, 1985 (ink on paper, 21x30cm)

______________________________________________________

COPYRIGHT/ Text + Fotos: (c) Silvia Lorenz, 2010-2017.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die hier gezeigten Abbildungen stelle ich im Rahmen der Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz zur Verfügung. Sämtliche Texte und Arbeiten anderer Künstler sind davon ausgenommen. Die Rechte verbleiben bei den Autoren. Änderungen vorbehalten.

Copyright: Silvia Lorenz (www.silvialorenz.com) 2010-2017.